Seite drucken   Sitemap   Mail an die Selbsthilfe-Kontaktstelle Paderborn   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  

Gruppen, die neue Mitglieder suchen

Treffen der Selbsthilfegruppe für Narkolepsie

Auch 2019 gehen die Treffen der Selbsthilfegruppe „Narkolepsie Regionalgruppe Westfalen“ in Paderborn.weiter.
Die Treffen finden weiterhin an jedem 2. Mittwoch eines Monats um 19:00 Uhr in den Räumen der Selbsthilfe-Kontaktstelle Kreis Paderborn, Bleichstraße 39a, 33102 Paderborn, statt. Betroffene, Familienangehörige und Interessierte können sich vor dem Treffen bei der Selbsthilfe-Kontaktstelle informieren, Tel. 05251- 878 29 60 sich aber auch direkt mit der Leiterin der Gruppe in Verbindung setzen .Maria Hengsbach: Tel. Nr. 0151-42830412 oder per eMail: westfalen@narkolepsie-netzwerk.de.
Narkolepsie kennt keine Altersgrenze und daher sind in der Gruppe Teilnehmer zwischen 18 und 83 Jahren. Die Gruppe ist offen für Familienangehörige und Personen aus dem persönlichen Umfeld, so dass auch die Angehörigen einen besseren Einblick in unterschiedliche Verhaltensmuster bekommen und ihre Erfahrungen und Ängste miteinander austauschen können. Es ist eine sehr gemischte Gruppe, in der aber die Belange jedes Einzelnen wichtig sind und ernst genommen werden.
Unterstützung bekommt die Gruppe von Schlafmedizinern und vom Narkolepsie-Netzwerk. Die Teilnehmer freuen sich auf alle, die zu jungen und weiter wachsenden Narkolepsie Regionalgruppe Westfalen in Paderborn kommen möchten.

Selbsthilfegruppe für Witwen/Witwer und Angehörige

Seit dem letzten Jahr trifft sich eine Gruppe für Menschen, die den Partner/in oder einen nahestehenden Menschen durch Tod verloren haben. Die Gruppe trifft sich 14-tägig dienstags um 17.00 Uhr in der Selbsthilfe-Kontaktstelle. In der Gruppe können sich die Betroffenen im geschützten Raum austauschen und sich gegenseitig unterstützen und beraten wie mit den alltäglichen Problemen, umzugehen ist. Aber nicht nur Probleme sollen verarbeitet werden. Ein erklärtes Ziel ist es, sich gegenseitig zu ermutigen neue Lebensperspektiven zu erschließen und damit auch wieder Lebensfreude zu finden. Auch gemeinsame Unternehmungen sind nicht ausgeschlossen. Die Altersstruktur der Teilnehmer ist gemischt und offen für alle Altersgruppen. Sehr gerne möchte die Gruppe auch noch mal ausdrücklich männliche Teilnehmer einladen und ermutigen sich zu melden. Neue Interessenten/innen sind herzlich willkommen und können sich bei der Selbsthilfe-Kontaktstelle melden.

Selbsthilfegruppe Epilepsie sucht neue Mitglieder

Mit Unterstützung der Selbsthilfe-Kontaktstelle Paderborn hat sich vor einigen Wochen eine Selbsthilfegruppe für Angehörige und Betroffene von Epilepsie gegründet. Charakteristisch für die Erkrankung ist der epileptische Anfall, der durch eine vorübergehende Funktionsstörung im Gehirn entsteht. Häufigkeit, Dauer von wenigen Sek. bis zu 2 Minuten und die Ausprägung sind unterschiedlich. Das Wissen über die Erkrankung ist wichtig, um sich angemessen zu verhalten, sowohl für die Betroffenen als auch für die Angehörigen und Freunde. Die neue Gruppe tauscht sich aus mit Informationen über das Krankheitsbild, aber auch über Erfahrungen im Alltag im Umgang mit der Erkrankung. Im geschützten Raum läßt es sich leichter reden. Der Austausch wirkt emotional entlastend, denn oft verschweigen die Betroffenen die Erkrankung um sich nicht den Vorurteilen, die noch sehr verbreitet sind, aussetzen zu müssen. Neue Teilnehmer sind herzlich willkommen. Weitere Infos dazu bei der Selbsthilfe-Kontaktstelle Paderborn 05251 – 8782960

Selbsthilfe Brustkrebs Paderborn

möchte betroffenen Frauen Mut machen. Hier bekommen Betroffene von Betroffenen Informationen und Rückhalt während und nach der Krankheit. Die Gruppe richtet sich an interessierte Frauen und bietet einen geschützten Rahmen für ausführliche Gespräche. Informationsaustausch rund um den Brustkrebs, sowie Unterstützung bei der Krankheitsbewältigung sind die Schwerpunkte der Gruppe. Treffen: am 2. und 4. Montag im Monat.


 

Wir sind Mitglied im Netzwerk Selbsthilfefreundlichkeit im Gesundheitswesen [Mehr]


 
top